Holz macht dreimal warm und hilft ...

wirtschaftlich Heizen mit Brennholz

Die Hauptfrage ist ja -  wann rechnet es sich überhaupt, mit Holz zu heizten?

Mit einem Taschenrechner oder Bleistift ist das schnell ermittelt.

  • Zuerst ermitteln Sie den (nutzbaren) Energiegehalt des erworbenen Holzes.
  • Dann ermitteln Sie Ihre Kosten für eine Kilowattstunde (kWh) für den Vergleichsenergieträger z.B. Heizöl oder Erdgas (jeweils die letzte Rechnung heranziehen oder den aktuellen Preis erfragen). Ein Liter Heizöl oder 1 m³ Erdgas enthält ca. 10 kWh.
  • Nun multiplizieren Sie beide Werte. Sie erhalten den Betrag, den das Holz kosten dürfte, um gleich teuer wie der Vergleichsenergieträger zu sein. Die Differenz zum tatsächlichen Preis des Holzes ist Ihre Einsparung.
  • Nicht betrachtet wurde ein unterschiedlicher Wirkungsgrad oder weitere Kosten für Lagerung oder Transport / Portionierung ....

Beispiel für 10 Ster Fichtenholz im Vergleich mit Öl

  • 10 Ster x 1.330 kWh/Ster =  13.300 kWh
  • Ölpreis 0,55€/l : 10 kWh/l = 0,055 €/kWh
  • 13.300 kWh x 0,055 €/kWh = 731,50 € für 10 Ster
    Haben Sie nun für Ihre 10 Ster Holz nur 400 Euro bezahlt, sparen Sie also 331,50 Euro, wenn Sie ihren Holzofen betreiben, statt die Ölheizung zu nutzen!

Heizölpreis

Buche bei einem Wassergehalt von 20%

Fichte bei einem Wassergehalt von 20%

 

Kostet genauso viel wie Heizöl

Kostet genauso viel wie Heizöl

€/Liter

€ pro fm

€ pro rm

€ pro Srm

€ pro fm

€ pro rm

€ pro Srm

0,45

121

85

61

86

60

39

0,50

135

94

67

95

67

43

0,55

148

104

74

105

73

48

0,60

162

113

81

114

80

52

0,65

175

123

88

124

87

56

0,70

189

132

94

133

93

61

0,75

202

142

101

143

100

65

0,80

216

151

108

152

107

69

0,85

229

160

114

162

113

74

0,90

243

170

121

172

120

78

0,95

256

179

128

181

127

82

 

Tabelle zum Kostenvergleich Heizöl (€/l) oder auch Erdgas (€/m³) zum gleichen Brennholzpreis. .