Holz macht dreimal warm und hilft ...

Enerie - geht nicht verloren ... wird nicht erzeugt

Energieinhalt von Holz

Brennstoff

Heizwert

Brennwert

Fichtenholz mit Rinde

18,8 MJ/kg
(5,22 kWh)

20,2 MJ/kg
(5,61 kWh)

Buchenholz mit Rinde

18,4 MJ/kg
(5,11 kWh)

19,7 MJ/kg
(5,47 kWh)

Pappelholz (Kurzumtrieb)

18,5 MJ/kg
(5,14 kWh)

19,8 MJ/kg
(5,50 kWh)

Weidenholz (Kurzumtrieb)

18,4 MJ/kg
(5,11 kWh)

19,7 MJ/kg
(5,47 kWh)

Braunkohle

20,6 MJ/kg
(5,72 kWh)

? -

Werte auf die wasserfreie Substanz bezogen.
Quelle: Energie aus Biomasse: Grundlagen, Techniken und Verfahren isbn 3540850945

 

Heizwert von Holz bei verschiedenen Wassergehalten

Wassergehalt

Buche

Fichte

in %

kWh/fm

kWh/Ster

kWh/srm

kWh/fm

kWh/Ster

kWh/srm

0

2715

1939

1086

1960

1400

784

15

2647

1891

1059

1918

1370

767

20

2621

1872

1048

1897

1339

759

25

2589

1849

1036

1875

1339

750

30

2554

1824

1022

1851

1322

740

35

2512

1794

1005

1823

1302

729

40

2464

1760

986

1790

1279

716

45

2407

1719

963

1751

1251

700

50

2339

1671

936

1750

1250

700

55

2256

1611

902

1648

1177

659

60

2151

1536

860

1577

1126

631

(Quelle: Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft)

Trockenes Holz hat einen Wassergehalt von etwa 15 bis 18 %. Der Wassergehalt darf oft nach Herstellerangaben von Öfen , Kesseln oder anderen Feuerstätten 20 % nicht überschreiten. Wer, aus welchen Gründen auch immer Holz mit einem Feuchteanteil von 40 % zum Heizen verwendet verschenkt nicht nur 6% der Energie auch die Versottungsgefahr des Kamins erhöht sich wesentlich.
Aber auch diejenigen verschenken diese Energie, wenn das “nasse Holz” im Heizraum getrocknet wird. Wenn Sie Ihr Holz so trocknen können, benutzen Sie einen Wärmeerzeuger, der einen Großteil der Energie verschwendet! Hingegen ist nichts einzuwenden, wenn ein Tagesvorrat (oder auch für mehrere Tage) im Heizraum eingelagert wird - erhöht sich doch so der Komfort des Holz nachlegens erheblich.

3.2 Energie ist ....

Die benötigte Kraft (in N) mal den Weg (in m) ist die Arbeit (Nm =J). Und Arbeit ist gleichbedeutend mit Energie und auch Wärme ist Energie. Aber auch die Leistung (W; kW) mal die Zeit (s; h) ist Ausdruck der verrichteten Arbeit (1 kWh = 3.600 kWs).
Die gesetzliche Einheit für Energie, Arbeit und Wärmemenge das Joule (J).

Umrechnung von Energieeinheiten

Einheit

J

kWh

kcal

kg SKE

1 J = 1 Nm = 1 Ws

1

2,778 x 10-7

2,39 x 10-4

3,42x 10-8

1 kWh

3.600.000

1

860

0,123

1 kcal

4.187

1,163 x 10-3

1

1,43 x 10-4

1 kg SKE

2,927 x 107

8,14

7.000

1

Energieträger und Heizwerte einiger weiterer Stoffe:

Energieträger

Mengen-

Heizwert

Heizwert

SKE - Faktor

Heizwert

 

einheit

kJ [kJoule]

kcal

 

kWh

Steinkohlenbriketts

kg

31.401

7.500

1,071

8,723

Braunkohlenbriketts

kg

19.605

4.683

0,669

5,446

Motorenbenzin, -benzol

kg

43.543

10.400

1,486

12,095

Flugturbinenkraftstoff, Petroleum

kg

43.000

10.270

1,467

11,944

Dieselkraftstoff

kg

42.960

10.260

1,466

11,933

Heizöl leicht

kg

42.733

10.210

1,458

11,870

Heizöl schwer

kg

40.968

9.780

1,398

11,380

Flüssiggas

kg

46.051

11.000

1,571

12,792

Erdgas

m³

31.736

7.580

1,083

8,816

Brenntorf

kg

14.235

3.400

0,486

3,954

Klärgas

15.994

3.820

0,546

4,443

Elektrischer Strom aus:

 

 

 

 

 

  • Wasserkraft,
    Windkraft,
    Photovoltaik

kWh

3.600

860

0,123

1,000

  • Müll und sonstige Biomasse

kWh

9.125

2.179

0,311

2,535

==Substitutionsfaktor

kWh

9.125

2.179

0,311

2,535

Elektrischer Strom:

kWh

3.600

860

0,123

1,000

Kernenergie

kWh

10.909

2.606

0,372

3,030

Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin, Stand: 03.02.2000
Veröffentlicht in “ Energiedaten 2000” Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)