Holz macht dreimal warm und hilft ...

Holz und die Verkaufs-Einheiten

Ein Festmeter

(fm oder Fm) entspricht einem Kubikmeter Holz (ohne Rinde, ohne Luft). Stammholz wird in Festmeter gehandelt. Es handelt sich dabei um keine Masse sondern um eine Volumenangabe!

Beispiel: Ein Stamm mit einem mittlerem Durchmesser von 40 cm hat bei einer Länge von 2,00 m ein Volumen von 0,25 m³ dies sind dann 0,25 fm. Hat der Stamm einen mittleren Radius von 40 cm und ist auch 2 m lang ist  das Volumen 1 fm.  Diese Einheit ist eher ungewöhnlich bei der Brennholzbeschaffung.

Ster ist gleich Raummeter (Ster / rm)

Ein Ster (ist kürzer und wird hier verwendet)  (Ster, rm oder Rm) ist die Holzmenge, die in einen Würfel mit einem Meter Kantenlänge gestapelt werden kann oder in einem Rundbündel mit 1,13 m Durchmesser bei einem Meter länge. Es ist das Raummaß, in dem meist Brennholz gehandelt wird. Dabei kann es sich um Rundholz oder gespaltenes Holz (einen Meter lang) oder auch kürzere, ofenfertige Holzscheite handeln. Übliche Längen sind dabei 25 cm, 33 cm und 50 cm, wobei es sich dabei um die jeweiligen maximalen Längen handelt.
Zu beachten ist, dass ein Ster waldfrisches Holz nicht gleichen einem Ster trockenes Holz ist, da Holz beim trocknen unterhalb von einem Wassergehalt (w) von 25% bei Buche und Fichte sowie 21% bei Kiefer ) Volumen verliert.  Das Schwindmaß  beträgt bei Buche 17,9%, Fichte 11,9%,  Kiefer 12,1%  - dabei ist die Volumendifferenz vom Beginnen des unterschreiten des Sättigungsdruckes in den Fasern bis zum Trockenen Zustand (w=0%).
Großen Einfluss auf die Holzmasse, die ein Ster enthält ist außer dem Wassergehalt, die Form des geschichteten Holzes (Krümmung der Meterscheite oder die Entlastung) und die Art und Weise des aufschichtens (von locker gekreuzt bis hydraulisch gepresst.
Sie sehen, ein Ster beim Verkäufer muss nicht immer ein Ster beim Käufer sein, größere Abweichungen sind vor allem bei kurzen Scheiten möglich. Hier ist eine vertrauensvolle Kommunikation  erforderlich um Unklarheiten möglichst zu umgehen.

Bestellt und geliefert: 50 Ster, Fichtenholz, waldfrisch, 2,00 m lang als Rundholz

Unsere Empfehlung:  Vereinbaren Sie die

  • Menge (z. B. 50 Ster dieses Holz) möglichst beim Verkäufer das Holz zeigen und abmessen lassen, die
  • hauptsächliche Holzart (Fichtenholz), den
  • Trocknungsgrad (waldfrisch | vorgetrocknet | ofentrocken mit einem Wassergehalt >50% | 50-20% |  <20%) oder den Wassergehalt
  • die zu liefernde Länge eventuell noch den maximaler Durchmesser und die Art der weiteren
  • Aufarbeitung:  Rundholz | grob gespalten | fein gespalten

Schüttraummeter (Srm)

Diese Bezeichnung kommt ursprünglich von Schüttgütern wie den Holzhackschnitzeln. Der Schüttraummeter  bezeichnet einem Schüttkegel mit dem Volumen von 1 m³.
Der Schüttraummeter wurde aber durch die automatisierte Holzverarbeitung auch auf Holzscheite (bei den Längen 0,25 m und  0,33 m) eingeführt. Dabei werden die Holzscheite gleich per Förderband auf das Fahrzeug gebracht. Hier ist neben den beim Ster anzutreffenden unsicherheiten noch das Holzgewicht von Bedeutung. Schweres Holz wie Buchenscheite aus Stammholz ergeben weniger Luftzwischenräume als leichteres Fichtenholz oder auch “krummes Astholz”.

Der Schüttraummeter sollte nach Möglichkeit nur für Schüttgüter Anwendung finden. Viele Brennholzverkäufer, die Scheitholz vermarkten, verkaufen auch dies als Schüttraummeter. Die Begründung ist oft, dass der Kunde sehr gut nachvollziehen kann, dass auch wirklich die richtige Menge an Brennmaterial geliefert wurde (LxBxH des Lieferfahrzeuges ergeben die vereinbarten Schüttraummeter). Allerdings ist nur nachvollziehbar, welches Volumen geliefert wurde. Die gelieferte Brennholzmenge die in dieses Volumen passt,  ist wiederum abhängig von der Scheitholzlänge und der Rauigkeit der Scheite sowie der Art und weise der Befüllung. Gitterboxen sind besonders ungünstig.

Pellets aus Holz zum Heizen

Pellets sind Schüttgut und besonders gut für automatische Feuerungen geeignet da sie mit verschiedensten arten von Fördertechnik transportiert werden können. dabei ist eine bedarfsweise Brennstoffversorgung gewährleistet.